Navigation

Förderprogramme

Förderung der Häuser der Familie 2018

Das Ministerium für Familien, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz hat für das Jahr 2018 ein Förderprogramm für die rheinland-pfälzischen Häuser der Familie aufgelegt. Die Häuser der Familie können zu den beiden Themenbereichen „Prävention von Armutsfolgen für Familien“ und „Zeit für Familien“ bis zum 31. Juli 2018 Projektanträge stellen. Das Team der Servicestelle „Netzwerk Familie stärken“ steht den Häusern der Familie bei der Antragsstellung beratend zur Seite. Für Rückfragen zum Förderprogramm steht Ihnen auch Frau Schauer (Tel.: 06131-164490, E-Mail: eva.schauer@mffjiv.rlp.de) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zum Programm sowie die Fördergrundsätze finden Sie hier.

Förderprogramm Inklusion der Aktion Mensch

Innerhalb des Förderschwerpunktes Inklusion bietet die Aktion Mensch  zwei neue Förderbausteine mit unterschiedlichen Ausrichtungen und inhaltlichen Schwerpunkten an. Zum Einen startet das auf mehrere Jahre angelegte Förderprogramm Inklusion - für Vernetzungsprojekte auf lokaler Ebene. Zum Anderen beginnt die Förderaktion "Miteinander gestalten". Weitere Informationen finden Sie hier.  

Förderprogramm "Engagierte Stadt"

Das Förderprogramm zielt darauf, die Weiterentwicklung von bürgerschaftlichem Engagement in Städten und Gemeinden zu stärken. Partner sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie fünf Stiftungen und ein Unternehmen. Es werden 50 Standorte mit einem Gesamtvolumen von bis zu drei Millionen Euro über zunächst drei Jahre gefördert, die darüber hinaus von dem Beratungs- und Vernetzungsangebot profitieren, das die Programmpartner zur Verfügung stellen. Bewerben können sich zivilgesellschaftliche Träger- und Mittlerorganisationen für Engagement, wie zum Beispiel Freiwilligenagenturen, Mehrgenerationenhäuser, Mütterzentren oder Seniorenbüros aus Städten und Gemeinden mit 10.000 bis 100.000 Einwohnern. Weitere Informationen finden Sie hier.