Navigation

Familienunterstützung in Zeiten der Corona-Pandemie

AKTUELLES (Stand: 18.06.2021):

Die zum 18. Juni 2021 in Kraft getretene Dreiundzwanzigste Corona Bekämpfungsverordnung Rheinland Pfalz (23. CoBeLV) sieht weitere Öffnungen im Bildungsbereich vor. Die Lockerungen sind inzidenzabhängig, bei einer Inzidenz von über 100 in ihrem Landkreis können die Lockerungen ausgesetzt werden. Bis Ende Juli 2021 greift hierfür noch die Bundesnotbremse.

Für den Bereich der Familienbildung gelten folgende Hinweise:

1. Nach § 14 Abs. 2 sind Bildungsangebote unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen, Vorhaltung eines (individuellen) Hygienekonzepts grundsätzlich zulässig. Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Es gilt das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 Satz 1, d.h., mindestens 1,5 m von einer zur nächsten Person. Das Abstandsgebot kann bei festen Plätzen durch einen freien Sitzplatz zwischen jedem belegten Sitzplatz innerhalb einer Reihe sowie vor und hinter jedem belegten Sitzplatz gewahrt werden.
  • Es gilt für Innenräume eine Maskenpflicht nach § 1 Abs. 3 S. 4. Hiervon gibt es Ausnahmen nach § 1 Abs. 4 (z. B. für Kinder unter 6 Jahren). Bei festen Plätzen und unter Wahrung des Abstandsgebots entfällt die Maskenpflicht.
  • Pflicht zur Kontakterfassung (§ 1 Abs. 8 S. 1)
  • Testpflicht im Innenbereich (§ 1 Abs. 9)

Unter diesen Voraussetzungen können auch Eltern-Kind-Angebote realisiert werden. Die Auslegungshilfe aus dem letzten Jahr hierzu hat keine Gültigkeit mehr.

2. Nach § 14 Abs. 5 sind Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit sowie der Kulturpädagogik unter Beachtung des Hygienekonzepts für Einrichtungen und Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit sowie der Kulturpädagogik, das auf der Internetseite der Landesregierung (www.corona.rlp.de) veröffentlicht ist, zulässig.

3. Nach § 14 Abs. 6 kann außerschulischer Musik- und Kunstunterricht im Freien und im Innenbereich stattfinden, wenn der Unterricht von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird; geimpfte Personen und genesene Personen bleiben bei der Ermittlung der Personenzahl unberücksichtigt. Abstandsgebot, Maskenpflicht, Kontakterfassung und Testpflicht gelten auch hier. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahre entfällt die Testpflicht. Bitte beachten Sie, dass die Personenzahl abhängig von der Inzidenz ist. Nach 7 Tagen unter 50 sind ab dem übernächsten Tag Gruppen bis zu 50 Personen im Freien und 20 Personen bzw. 25 Kindern im Innenbereich möglich. Bei einer Inzidenz unter 100 gilt eine Personenbegrenzung von 30 im Außenbereich und 10 im Innenbereich. Geimpfte und genesene Personen bleiben der der Ermittlung der Personenzahl unberücksichtigt

4. Sport und Bewegungsangebote können nach den Maßgaben von § 10 im Innen- und Außenbereich durchgeführt werden. Geimpfte und genesene Personen können hier bei der Ermittlung der Personenzahl unberücksichtigt bleiben.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Schmidt (06131/16-5678) aus dem Fachreferat gerne zu Verfügung.

 

 

Aktuelles

Dreiundzwanzigste Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (23. CoBeLVO) vom 18. Juni 2021

Seit dem 23.04.2021 ist die Impfgruppe 3 geöffnet. Nähere Informationen finden Sie hier.

Hygienekonzepte des Landes finden Sie hier.

Allgemeine Informationen

Bitte klicken Sie hier.

Förder- und Unterstützungsmög-lichkeiten für Einrichtungen

Bitte klicken Sie hier.

Informationen für Familien

Bitte klicken Sie hier.